Profil

„In der Musik geht es nicht darum daß Sie Schönheit erfahren. Es geht um Wahrheit. Schönheit ist nur der Köder“

- Sergiu Celibidache -

Biographie

1981 In Wien geboren, erhielt Andreas Fellner schon als Kind eine vielseitige musikalische Ausbildung. Er nahm Klavier-, Kontrabass und Schlagzeugunterricht und sang in verschiedenen Chören.

 

Sein erstes Studium schloss Andreas Fellner in der Schlagzeugklasse von Peter Sadlo am Mozarteum Salzburg ab. In dieser Zeit spielte er als Pauker in verschiedenen Orchestern und entwickelte großes Interesse fürs Dirigieren. Nach dem anschließenden Dirigierstudium bei Georg Mark in Wien ging Andreas Fellner als Solorepetitor mit Dirigierverpflichtung ans Anhaltische Theater Dessau. Danach folgten Engagements als Kapellmeister am Theater Krefeld Mönchengladbach und als Chefdirigent der Landeskapelle Eisenach. Für seine Arbeit am Theater Krefeld Mönchengladbach wurde Andreas Fellner mit dem Joachim-Fontheim-Preis ausgezeichnet.

 

Andreas Fellner war Dirigierstipendiat des Gustav Mahler Jugendorchesters und assistierte Marc Albrecht an der Bayerischen Staatsoper München und Simone Young an der Wiener Staatsoper. Als Gastdirigent arbeitet er regelmäßig mit folgenden Orchestern: Beethovenorchester Bonn, WDR-Sinfonieorchester Köln, Gürzenich-Orchester Köln, Düsseldorfer Symphoniker und Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz. Seit Beginn des Jahres 2018 ist Andreas Fellner darüber hinaus Dirigent des Kinderorchesters NRW.

 

In der Saison 2018/19 ist Andreas Fellner erstmals bei der Württembergischen Philharmonie und der Neuen Philharmonie Westfalen zu Gast. Am Theater Krefeld Mönchengladbach dirigiert er Die Zauberflöte, Nabucco, Hamlet, Les Dialogues des Carmélites und Orpheus in der Unterwelt. Im Juni 2019 gastiert Andreas Fellner wieder beim Gürzenichorchester Köln in der Kölner Philharmonie.
 

Andreas Fellner lebt mit seiner Frau und Tochter in der Nähe von Düsseldorf.

Termine

 

September, 2018

27Sep20:00Württembergische PhilharmonieDas Phantom der Oper

Kontakt

Jetzt senden

X